Mi, 14. März 2018

19:30
Europaplatz 1
6005 Luzern

50 Jahre Kantonsschule Alpenquai Luzern

«Harmony and understanding». Mit LSO, Schüler/innen der KSL Alpenquai. Werk von David Lang. Leitung: Andre de Ridder
-
041 226 70 70
Europaplatz 1
6005 Luzern

David Lang (*1957)
Harmony and understanding for orchestra and audience (Uraufführung)
Antonín Dvořák (1841 – 1904)
Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Die Kantonsschule Alpenquai Luzern vergab zu ihrem 50-Jahr-Jubiläum einen Kompositionsauftrag gemeinsam mit dem Luzerner Sinfonieorchester und der «New World Symphony, America’s Orchestral Academy» (Miami, USA), an den renommierten amerikanischen Komponisten David Lang. Besondere Aufmerksamkeit erlangte er 2008, als ihm der begehrte Pulitzerpreis für Musik verliehen wurde. Nun erlebt sein neues Werk «harmony and understanding for orchestra and audience» im KKL Luzern seine Uraufführung. Die Komposition wird zu Beginn des Konzerts mit dem Publikum geübt und dann sogleich aufgeführt. Eine grössere Kerngruppe von Schüler/-innen der Kantonsschule Alpenquai Luzern übernimmt an beiden Abenden besondere Botschafteraufgaben, die in Zusammenarbeit mit dem Komponisten im Vorfeld entwickelt und einstudiert werden. Als romantische Ergänzung dazu Dvořáks achte Sinfonie – zweifellos seine heiterste und gelösteste, ganz von der landschaftlichen Schönheit von Dvořáks Sommersitz Vysoká bei Příbram inspiriert, wo er regelmässig durch die moorige Landschaft streifte und sich neben dem Komponieren der Taubenzucht widmete. Die Achte ist ein neuer Höhepunkt in Dvořáks sinfonischem Schaffen, denn er wollte – nach eigenem Bekunden – «ein von meinen anderen Sinfonien verschiedenes Werk mit individuellen, in neuer Weise ausgestatteten Gedanken» ausformen. Das ist ihm hervorragend gelungen.