Fr, 23. Februar 2018

23:59
Industriestr. 9
6002 Luzern

Duotage Festival

Konzerte. Mit Za!
Industriestr. 9
6002 Luzern

FREITAG, 23.02.2018
20.30: Heligonka [CH]
Stefan Haas und Jesco Tscholitsch sind beim Musizieren mit Händen und Füssen beschäftigt. Bereits 2015 wärmten die beiden Musiker dem Neubad mit einem Konzert auf der Bistro-Bühne Ohren und Herz. Zusammen bilden sie ein Kleinst-Orchester: «Heligonka» macht Neu-Folk-Pop aus zwei Singstimmen, einer Handorgel, einer aufgerauten Stromgitarre, einem orientalischen Banjo, einem kitschigen Glockenspiel und unter alldem pulsiert eine beidseitig beschlagene Basspauke. Sie besingen die komplizierte Leichtigkeit des Seins mit tanzbaren Rhythmen und eingängigen Melodien.
21.30: Ester Poly [CH]
Hinter «Ester Poly» stecken die Schweizer Musikerinnen Béatrice Graf und Martina Berther, die schon im Frühjahr 2017 an den Solotagen mit ihrem Projekt «Frida Stroom» im Neubad gastierte. Die Schlagzeugerin und die E-Bassistin wurden von unterschiedlichen Musikstilen geprägt – so prallen mit den beiden Musikerinnen Generationen und Genres aufeinander, um diese sogleich zu zerstören und sich neu zusammenzusetzen. Das Duo mischt Psychedelic Rock, Punk, New Wave und Free Jazz und schafft eine facettenreiche Sprengkraft aus Schlagzeug, Bass und Gesang. «Ester Poly» ist Musik mit sozialkritischem Inhalt, die kraftvoll und provokant wirkt.
22.30: J&L Defer [CH]
Gitarren, Drumsounds und melodiös eingängiger Gesang nehmen mit auf eine Reise, die durch Echo verdichtet und verzerrt wird. Anita Rufer und Gabriele de Mario – bekannt sind sie vor allem auch als Disco Doom – hauchen «J&L Defer» Sound und Leben ein. Die gezupften Gitarrentöne erzeugen Spannung durch Wiederholungen und strahlen gleichzeitig eine erstaunliche Ruhe aus. Das Duo versetzt ins Staunen über die Ausdruckskraft ihrer Musik. Schöngeister, die Musik gegen den Zeitgeist machen; Geister schaffen, die sich zwischen Dream-Pop, Alternativ und Experimental bewegen und nicht mehr aus den Köpfen zu bringen sind.
24.00: Za! [ESP] (Industrie 9)
«ZA!» wechseln alle paar Minuten die Stilrichtung und alle paar Sekunden den Takt; von repetitiven afrikanischen Gesängen zu japanischer Speed-Avantgarde zu karibischer Perkussion zu Noise-Punk zu elektronischen Loop-Flächen zu Schnulzen mit Bläsersatz zu Freejazz Kapriolen. Papa DuPau und Spazzfrica Ehd bilden das Duo aus Barcelona – Post-Worldmusic und katalanische Regentänze, die eine überraschend gute Mischung bilden.