So, 04. März 2018

13:30
Theaterstr. 2
6003 Luzern

Flow my tears - Das letzte Fest

Musiktheater. Musik: John Dowland
041 228 14 14
Theaterstr. 2
6003 Luzern

Es wird ein letztes Fest gefeiert, eine letzte Melodie erklingt: «Flow my tears». Das überbordende Gefühl der Melancholie wird zelebriert – ein Zustand, der in der Renaissance viel mehr als Traurigkeit war. Er galt als die schöpferische Kraft zur Inspiration, als Muse für die Kunst. Kein kreativer Akt ohne Abgrund. Was auch für spätere Philosophen wie Schopenhauer, Nietzsche oder Heidegger als Grundvoraussetzung für Kreativität galt, wird heute oft negativ bewertet, obschon die Glücksforschung betont: Wer das Unglücklichsein nicht kennt, kann auch das Glück nicht schätzen.
Gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern des Opernensembles und drei Musikern begibt sich Regisseur Wouter Van Looy auf die Spuren des Lebensgefühls des elisabe­thanischen Zeitalters und des Komponisten John Dowland. Er bittet die Zuschauer ins wieder errichtete Globe, spannt einen musikalischen Bogen von der Renaissance zum Heute, kombiniert Lautenmusik mit elektronischen Sounds und unternimmt eine Ehrenrettung der melancholischen Untergangstimmung – ein sinnlich performativer Abend mit der Mezzosopranistin Marina Viotti im Mittelpunkt.