Sa, 17. März 2018

22:56
Dorfstr. 6
6390 Engelberg

Josef Reinhard

«Katastrophen-Sepp: Glanz und Schatten der Mobilität». Einzelausstellung. Fotografien
041 637 04 14
Dorfstr. 6
6390 Engelberg
MI–SO 14–18 Uhr

Josef Reinhard (*29.12.1931, Sachseln OW), genannt «Katastrophen-Sepp», absolvierte eine Fotografenlehre in Luzern und war danach als Sportfotograf, insbesondere im Motorsport, sowie als Pressefotograf für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften tätig. Als Pressefotograf dokumentierte er zahlreiche Unfälle und Katastrophen, was ihm seinen Übernamen einbrachte.
Reinhards "Leidenschaft für Autos machte ihn zum Fotografen der grossen Autorennen und zum Freund vieler namhafter Fahrer. Sie waren im wichtig, so wichtig wie die Leute im Kanton (...). Das Bergrennen auf der Polenstrasse in Obwalden war es ebenso Wert, im Bild festgehalten zu werden, wie eine spektakuläre Fahrt von Clay Regazzoni oder Jo Siffert. (...) Sepp Reinhard war einfach überall dabei, wo etwas geschah." (aus: Katastrophen-Sepp. Die Obwaldner Fotografen-Dynastie Reinhard. Verlag Brunner AG/edition magma, 2001)
Die Ausstellung im Tal Museum Engelberg zeigt rund 60 Aufnahmen aus dem reichen Fundus des Obwaldner Fotografen, die zwischen 1950-1970 entstanden.
Sämtliche Abzüge in der Ausstellung sind Eigentum des Amtes für Kultur, Obwalden. Sie wurden dem Tal Museum freundlicherweise zur Verfügung gestellt.