So, 26. November 2017

17:00
Europaplatz 1
6005 Luzern

Lucerne Festival am Piano

Klassikfestival. Alle Informationen zum Detailprogramm sowie zu den genauen Spielorten und Spielzeiten: www.lucernefestival.ch
Europaplatz 1
6005 Luzern

Mozart wird von vielen Pianisten gefürchtet wie kaum ein anderer Komponist. Nicht weil seine Klavierwerke technisch so wahnsinnig schwierig wären – es sind eher die gestalterischen Fragen, die manch einen zur Verzweiflung treiben: Wie etwa präsentiert man die Begleitfiguren, ohne dass sie eintönig wie eine ratternde Nähmaschine klingen? Wie bringt man die Melodiestimmen zum Singen? Und wie transportiert man Emotionen, ohne die Werke unsinnig zu romantisieren? Der Pole Piotr Anderszewski beherrscht die seltene Kunst, Mozart so zu spielen, dass die Musik eine existentielle Dimension erhält. «Bei Mozart mischen sich Tragödie und Komödie», erklärt er, «das macht seine Kunst so reich.» Aber auch bei Haydn dürfte Anderszewski ganz in seinem Element sein, denn er hat viel Sinn für die gelungene musikalische Pointe, die er hier mit Genuss auskosten kann. Nach seinem begeisternden Rezital beim Piano-Festival 2015 widmet er sich diesmal zwei Klavierkonzerten der beiden Klassiker: ein Abschluss, wie er schöner nicht sein könnte.

Festival Strings Lucerne   
Piotr Anderszewski  Klavier und Musikalische Leitung
Daniel Dodds  Konzertmeister und Musikalische Leitung

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791): Sinfonie B-Dur KV 319
Joseph Haydn (1732–1809): Konzert für Klavier und Orchester D-Dur Hob. XVIII:11
Antonio Salieri (1750–1827): Sinfonie D-Dur La Veneziana
Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791): Konzert für Klavier und Orchester G-Dur KV 453

CHF 220.00 | 190.00 | 150.00 | 110.00 | 70.00 | 30.00
https://www.lucernefestival.ch/de/programm/festival-strings-lucerne-piot...