Do, 13. September 2018

18:00
Hofstr. 22
6300 Zug

Rohstoffhandelsplatz Schweiz

Vortrag
Hofstr. 22
6300 Zug

Die Schweiz ist traditionell ein weltweit bedeutender Handelsplatz für Rohstoffe, dessen Bedeutung im letzten Jahrzehnt markant gestiegen ist. Dies, obwohl unser Land kaum eigene Bodenschätze beherbergt. Der Standort Schweiz bietet internationalen Handels- und Bergbaufirmen markante Vorteile wie tiefe Steuern und eine schwache staatliche Kontrolle, verbindliche Rechtsgrundlagen und stabile politische Verhältnisse. An diesem Abend gehen wir zusammen mit den eingeladenen Expertinnen und Experten auf die Bedeutung und die damit verbundene Verantwortung des Rohstoffhandelsplatzes Schweiz sowie den Standort Zug ein. Zusätzlich wird Einblick in die tägliche Arbeit eines Rohstoff-Händlers gegeben. Zum Schluss wird das gesellschaftlich kontrovers wahrgenommene Thema im Rahmen einer Podiumsdiskussion zusammen mit den anwesenden Fachleuten erörtert. Es referieren: Julie Tomka, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Staatssekretariats für internationale Finanzfragen SIF Martin Fasser, Präsident der Zuger Commodity Association Moderation der Podiumsdiskussion: Dr. iur. Elisabeth Bürgi Bonanomi, Rechtsanwältin, University of Bern, Centre for Development and Environment (CDE) Freier Eintritt Vor der Veranstaltung findet um 17.00 Uhr im Museum für Urgeschichte(n) eine kurze Einführung in die Sonderausstellung «BodenSchätzeWerte» statt. Nach der Einführung kann die Ausstellung bis 18.00 Uhr individuell besucht werden. Der Eintritt ins Museum ist ab 17.00 Uhr frei.