Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Fr, 06. Dezember 2019

18:30
Europaplatz 1
6005 Luzern

Andreas Weber & Stephan Wittmer

Performance. Auf dem Trottoir vor dem Kunstmuseum Luzern (parallel zur Vernissage der Jahresausstellung)
041 226 78 00
Europaplatz 1
6005 Luzern
DI-SO 11–18 Uhr, MI 11–20 Uhr

Intervention von Andreas Weber und Stephan Wittmer (Herausgeber www.957.ch) auf dem Trottoir vor dem Kunstmuseum Luzern (parallel zur Vernissage der Jahresausstellung).

Oberst Pfyffer ist Gründungspräsident der Kunstgesellschaft.
Vehementer Verfechter der alten aristokratischen Ordnung, instru­men­ta­lisiert er die Gesellschaft für die Errichtung des Löwendenkmals, provokatives Symbol des Ancien Régimes.

Im Jubiläumsjahr verbreitet die Kunstgesellschaft einen liberalen Gründungsmythos: der Oberst, der Löwe und der restaurative Kontext werden mit keinem Wort erwähnt.

Mit unserer Intervention machen wir auf diese irreführende Darstellung aufmerksam und erinnern an die reaktionären Anfänge der Kunstgesellschaft.

Die Rückkehr des verlorenen Obersts feiern wir mit einem Ständchen. Pfeifer und Tambouren spielen Stücke, die Pfyffer vertraut sind: Während der Französischen Revolution dient er in der Leibgarde des letzten absolutistischen Königs.

Die spannenden Urgeschichte erzählt Andreas Weber in Stephan Wittmers _957 Independent Art Magazine:
www.andreasweber.tv/pfyffer

Eintrittspreis: 
kostenlos