Fr, 07. Juni 2019

18:30
Europaplatz 1
6005 Luzern

Anita Zumbühl

«Very few things consist of a single substance». Einzelausstellung. In Kooperation mit Kommission Bildende Kunst Stadt Luzern
041 226 78 00
Europaplatz 1
6005 Luzern
DI-SO 11–18 Uhr, MI 11–20 Uhr

Was ist Natur? Wie nehmen wir sie wahr? Wie eignen wir sie uns an, wie gestalten wir sie? Die Luzerner Künstlerin Anita Zumbühl (*1975) untersucht mit ihren Arbeiten das Verhältnis von Mensch, Natur und Kultur. Sie verwendet dafür Fundstücke wie Kristalle, Äste oder Moose sowie Materialien aus dem Heimbereich wie Stopfwatte, Wolle und Stoff. Innere und äussere Landschaften treffen aufeinander und treten in Dialog. Die Künstlerin nimmt Mass am Menschen, physisch wie psychisch, indem sie Emotionen nachspürt und in Performances – unter anderem mit Salon Liz – menschliche Sehnsüchte und Ängste thematisiert. Für die neusten Färbearbeiten hat sie ihr Atelier ins Freie verlegt und mit Wind und Wetter die Natur in den Färbeprozess miteinbezogen.
Die Kommission Bildende Kunst Stadt Luzern hat Anita Zumbühl mit Band 15 der Publikationsreihe Junge Kunst der Stadt Luzern ausgezeichnet.
 
Bildlegende: Anita Zumbühl, Busy is a Decision, Modern Ambitions, 2018, Spray auf Textil, 260 × 190 cm,Courtesy of the artist