Sa, 07. Dezember 2019

11:00

Barbara Jäggi

Vernissage
Ober-Altstadt 8
6300 Zug
DI-FR 14-18.30 Uhr, SA 10-16 Uhr

Das bevorzugte Material der 1956 geborenen Plastikerin Barbara Jäggi ist das Eisenblech.
Es lässt sich von Hand schneiden und biegen, man kann kleinste Objekte formen und mit den
etwas festeren Blechteilen entstehen grössere, raumfüllende Objekte und Installationen.  Der
künstlerischen Gestaltung sind fast keine Grenzen gesetzt. So entstehen Kegel, Polygone,
aufklappbare Würfel, Leporellos, Wand-installationen mit flachen geometrischen Formen,
Pflanzen und Blumen aus einfachen gedrehten Blechbändern, aber auch meterhohe Stahlkuben,
die im Freien platziert sind („Findlinge“ in einem Wasserbecken in der Ueberbauung Opus auf
dem Landis & Gyr-Gelände in Zug). Spiellust und ein ironisches Augenzwinkern begleiten
die künstlerische Tätigkeit von Barbara Jäggi.
 
In ihrer 4. Ausstellung in der Galerie Carla Renggli nimmt sie Bezug zu Werken von Künstlerinnen
und Künstlern der Galerie. Das Zusammenspiel besteht darin, dass Barbara Jäggi den Bildern eigene
Arbeiten gegenüberstellt, die thematisch oder formal ähnlich sind oder ganz einfach zueinander passen.