Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Fr, 23. Oktober 2020

19:30
Bundesplatz 14
6003 Luzern

Die Seilschaft

«Ad Nauseam». Theater
041 210 33 50
Bundesplatz 14
6003 Luzern
Geöffnet während Veranstaltungen

Ad Nauseam  Ein Gesellschafts-Spiel Zuletzt, vor einem Jahr, hat die Seilschaft gleich für eine ganze Woche das Kleintheater besetzt. Damals fragte das Kollektiv aus Luzern, Bern und Berlin nach Utopien. Jetzt ist es zurück und fragt sich in dieser krisensatten Zeit, was eigentlich am Normalzustand – Sie erinnern sich? – so blöd war, dass da keiner mehr hinwill? Die Figuren von «Ad Nauseam», einem Stück der Berner Autorin Anna Sutter, verbrennen ihr Geld und streamen live. Sie machen sich hungernd zur Skulptur und basteln sich in ihrem postfaktischen Safe Space eine ganz eigene Welt aus New-Age-Philosophien, Social-Media-Strategien, aus altlinkem und neurechtem Gedankengut. In diesem schmerzhaft schönen Stück ist nicht mehr klar, wer eigentlich die Guten sind und wer die Bösen: Alle kämpfen sie sich durch die Trümmer der alten Welt und Zeit, alle sind sie auf der Suche nach neuen Strategien, nach einer neuen Sprache, nach dem nächsten grossen Ding. Einführung: 19.00 Uhr Beginn: 19.30 Uhr Ohne Pause Bar: geschlossen Ende: 22.30 Uhr Maskenpflicht im ganzen Haus inkl. Sitzplatz Bitte Abstand halten Garderobe geschlossen Bei dieser Vorstellung ist der Saalplan nicht nummeriert. Sie werden von uns mit Abstand platziert. Spiel: Lion-Russell Baumann, Jules Claude Gisler, Mira Wickert, Mahalia Slisch, Stefan Schönholzer, Maximilian Grünewald Regie: Damiàn Dlaboha Buch: Anna Sutter Dramaturgie: Béla Rothenbühler Leitung digitale Bildkunst: Jules Claude Gisler Musikalische Leitung: Moritz Achermann Produktionsleitung und Ausstattung: Christine Glauser Mitarbeit Spiel: Johanna Falckner Koproduktionspartner: Kleintheater Luzern https://www.kleintheater.ch/e5819

Eintrittspreis: 
CHF 25.00 / CHF 15.00 (Studierende)