Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Di, 22. Juni 2021

19:00
Löwenplatz 11
6004 Luzern

Je ne te voyais pas

Film. Von François Kohler (CH 2019)
041 410 30 60
Löwenplatz 11
6004 Luzern

Wären Sie als Opfer eines Verbrechens bereit, sich mit dem Täter zu treffen?
Der Schweizer Dokumentarfilm «Je ne te voyais pas» veranschaulicht die Funktionsweise der restaurativen Justiz. Ergänzend zum retributiven Strafverfahren ist sie ein Weg, der sich – auch hinsichtlich der Rückfallprävention – günstig auf die psychische Gesundheit auswirkt. Anhand zahlreicher konkreter Fälle, die unbeschönigt gefilmt wurden, zeigt der Film die Möglichkeit auf, allmählich aus dem "Opfer”-"Täter" Schema auszusteigen und zur Normalität zurückzufinden. Restaurative Justiz fokussiert auf Menschen und nicht auf Handlungen. Sie basiert auf einer Vorstellung der Gesellschaft, in der Opfer in der Äusserung ihrer Bedürfnisse unterstützt werden, um so die Kontrolle über ihr Leben wiederzuerlangen zu können, und Täter*innen ermutigt werden, Verantwortung für ihre Taten zu übernehmen.

 

DI 22. JUN - 19:00

Premiere mit anschliessendem Gespräch. Unsere Gäste:

Werner Burkhard, pensionierter Gefängnisleiter, Swiss RJ Forum
Pia Wertheimer, Journalistin Sonntagszeitung

Regie: von François Kohler | Land: CH 2019 | Länge: 75 min. | Sprache: Deutsch/Französisch | Untertitel: d/f

https://www.stattkino.ch/programm/film/338:je-ne-te-voyais-pas