Do, 07. September 2017

19:00
Neustadtstr. 29
6005 Luzern

LACK #9

«On Seeds and Knowledge». Magazin-Release
Neustadtstr. 29
6005 Luzern
DO-FR 15-19 Uhr, SA 14–17 Uhr

«Du bist, was du isst» gilt als Ausspruch in der Gegenwart der globalisierten Welt mehr denn je. In schnell wechselnder Abfolge und farblich assortiert werden verschiedene Gemüse- oder Früchtearten zum neuen ‚Superfood’ erkoren und wir hoffen, damit nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Seele positiv zu beeinflussen. Zugleich forcieren multinationale Nahrungsmittelkonzerne Kooperationen mit der Pharmaindustrie und versuchen, sich auf dem Terrain von ernährungsbasierten Krankheitstherapien auszubreiten, derweil sie gerade im globalen Süden unverfroren mit gentechnisch verändertem Saatgut, Pestiziden und landwirtschaftlichen Monokulturen hantieren. Dass unser mitunter trendgeleitetes Essverhalten gerade von diesen Tatsachen nicht entkoppelt ist, liegt auf der Hand. Doch diese Entwicklungen evozieren auch eine gesteigerte Sensibilität und Widerstände. Oft selbstverwaltete und regional organisierte Kooperative experimentieren mit ökologischen Produktionsmethoden und entwerfen positive Utopien, während sich in den betroffenen Ländern zivilgesellschaftlicher Widerstand regt.
 
Die neunte Ausgabe von LACK/LACK, des experimentellen Druckformats von sic! Raum für Kunst, versammelt unter dem Titel «On Seeds and Knowledge» Beiträge, die diesen Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen Zugängen nachspüren. Darüber hinaus verbindet die Artikel von Kunstschaffenden, Forschenden und AktivistInnen die weitergreifende Frage, wie ein spezifisches Anliegen und eine bestimmte künstlerische oder kulturelle Praxis in eine politische, ja auch aktivistische Haltung münden können, die im Aufzeigen von Tatsachen Sensibilität kreiert, Formen des Widerstandes entwirft oder prospektive Gegenmodelle skizziert.
 
Mit Beiträgen von: Silva Liebherr, Futurefarmers, Julia Mensch und Aurelio Kopainig
Grafische Gestaltung: Anna Haas
 
Das Magazin erscheint in Kooperation mit Le Foyer, Zürich im Rahmen der Ausstellung «A Discrétion» bei sic! Raum für Kunst, Luzern und wird von Präsens Editionen herausgegeben.