Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Mo, 08. April 2019

19:30
Weggismattstr. 9
6000 Luzern
Kirche St. Josef

Lucerne Festival: Oster-Festival

Konzert. Klassik. Mit Junge Philharmonie Zentralschweiz, Akademiechor Luzern, Marie-Claude Chappuis. Werke von Caplet, Arman. Leitung: Howard Arman
Weggismattstr. 9
6000 Luzern
Kirche St. Josef

Junge Philharmonie Zentralschweiz  
Akademiechor Luzern  
Howard Arman  Dirigent
Marie-Claude Chappuis  Mezzosopran
André Caplet (1878–1925)
Le Miroir de Jésus. Mystères du Rosaire für Mezzosopran, Frauenchor, Streicher und Harfe
Howard Arman (*1954)
The Cries of London für Soli, Chor und Streichinstrumente
Schweizer Erstaufführung
 
Mystische Meditation und buntes Markttreiben – sie treffen in diesem Konzert aufeinander. Zutiefst erschüttert von den Schrecken des Ersten Weltkriegs, wandte sich der Franzose André Caplet nach 1918 immer stärker der Religion und geistlichen Werken zu. In seinen letzten Lebensjahren entstand Le Miroir de Jésus: ein musikalischer Rosenkranz, der das Leben Jesu aus der Perspektive Marias nacherzählt. Caplets mystische, verinnerlichte Klangsprache verbindet Einflüsse der Musik seines Freundes Claude Debussy und des gregorianischen Gesangs. Anschliessend entführt uns Howard Arman in seine englische Heimat: «Im alten London war es üblich, auf den Märkten und Strassen bestimmte Waren musikalisch anzupreisen. Wer Fische zu verkaufen hatte, sang andere Melodiefetzen als ein Kaminkehrer.» The Cries of London, 2015 für den Chor des Bayerischen Rundfunks komponiert, lässt diese Tradition humorvoll wiederaufleben: «In der Mitte gibt es ein richtig schönes Durcheinander der Marktschreier, und parallel dazu haben vor allem die zwei Geigen viele Anklänge an volkstümliche Violinmusik, sehr handfest und rhythmisch.»