Do, 11. April 2019

19:30
Europaplatz 1
6005 Luzern

Lucerne Festival: Oster-Festival

Konzert. Klassik. Mit Filarmonica della Scala, Denis Matsuev. Werke von Tschaikowsky, Mussorgsky, Ravel. Leitung: Riccardo Chailly
Europaplatz 1
6005 Luzern

Filarmonica della Scala  
Riccardo Chailly  Dirigent
Denis Matsuev  Klavier
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840–1893)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23
Modest Mussorgsky (1839–1881) / Maurice Ravel (1875–1937)
Bilder einer Ausstellung
 
«Ich schaue zu Mussorgsky auf, denn ich halte ihn für den grössten russischen Komponisten», bekannte Dmitri Schostakowitsch. Aber gerade das russischste der russischen Werke dieses Grössten, seine Bilder einer Ausstellung, spielt auch in Frankreich und Italien, in den Tuilerien, in Limoges, in den römischen Katakomben – und wird in Maurice Ravels Pariser Orchesterfassung von den Philharmonikern der legendären Mailänder Scala zelebriert. Maestro Chailly verwöhnt sein internationales Publikum, wenn er die Bilder mit gleich noch einem der «Greatest Hits» aus Russland kombiniert: Tschaikowskys b-Moll-Konzert. Kann es denn nur einen «grössten russischen Komponisten» geben? Die Uraufführung des berühmtesten aller Klavierkonzerte fand übrigens fern der Heimat statt, 1875 in Boston. Der Pianist besass Hände, «elastisch wie Gummi, ausdauernd wie Stahl, leicht wie Flaumfedern und, wenn es nötig ist, massiv wie Granit», schwärmte Tschaikowsky über den Solisten der Premiere, über Hans von Bülow. Das aber liesse sich ohne Abstriche auch von Denis Matsuev sagen, dem grandiosen russischen Virtuosen und Tschaikowsky-Preisträger.