So, 14. April 2019

17:00
Europaplatz 1
6005 Luzern

Lucerne Festival: Oster-Festival

Konzert. Klassik. Mit Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Till Fellner. Werke von Mozart, Bruckner. Leitung: Bernard Haitink
Europaplatz 1
6005 Luzern

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks  
Bernard Haitink  Dirigent
Till Fellner  Klavier 
 
Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 503
Anton Bruckner (1824–1896)
Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106
Aufführung nach der Edition von Leopold Nowak
 
Zum grossen Festival-Finale treffen zwei Jubilare aufeinander: Bernard Haitink, der im März seinen 90. Geburtstag feiert, und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das 1949, vor siebzig Jahren also, gegründet wurde. Ausgewählt hat Haitink zwei seiner «Leib-und-Magen-Komponisten»: Mozart und Bruckner. Gemeinsam mit dem österreichischen Pianisten Till Fellner – auch er ein uneitler, ganz der Musik dienender Künstler – interpretiert er Mozarts spätes, sinfonisch angelegtes C-Dur-Klavierkonzert KV 503. Zudem erklingt Bruckners Sechste Sinfonie, die Haitink in Luzern noch nie dirigiert hat. «Zu Bruckner hatte ich schon als Kind eine Beziehung», erzählte der niederländische Maestro einmal. «Ich war acht Jahre alt, als ich im Radio eine Übertragung der Achten Sinfonie hörte und gewaltig beeindruckt war. Ich habe diesen Komponisten nicht mehr verlassen.» Es ist diese grosse Werkerfahrung, die Haitinks Bruckner-Interpretationen so bezwingend und zugleich so natürlich wirken lässt.