Sa, 02. September 2017

14:00
Europaplatz 1
6005 Luzern

Robert Zünd & Tobias Madörin

Sonderführung. Mit Sam Pirelli. Weitere Führung: 15 Uhr. Im Rahmen von Kunsthoch Luzern
041 226 78 00
Europaplatz 1
6005 Luzern
DI-SO 11–18 Uhr, MI 11–20 Uhr

Robert Zünd (1827-1909), Tobias Madörin (*1965). Bellevue
 
Robert Zünd (1827–1909), in der Zentralschweiz auch Meister des Buchenblatts genannt, wird nicht einfach in seiner ganzen Schönheit gezeigt, sondern seine Präzision soll auch uns zum genauen Hinschauen verführen. Daher werden Robert Zünds Gemälden die Fotografien von Tobias Madörin (*1965) gegenübergestellt. Aufgrund des Titels oder der dargestellten Landschaft ist bei vielen Werken Zünds der Standort des Künstlers. Tobias Madörin ist seit Frühling 2016 draussen unterwegs, um mit seiner analogen Grossformatkamera dieselben Ansichten wie Robert Zünd einstmals festzuhalten. Dank der Langsamkeit wie auch des Detailreichtums, die der Arbeit mit der Grossformatkamera eigen ist, haben die Fotografien Madörins eine mit Zünds Gemälden vergleichbare Intensität, wenn es um die Genauigkeit des Blicks geht. Das Schauen, der Blick, kurz die Bildkompetenz sind das eigentliche Thema der Ausstellung von Robert Zünd und Tobias Madörin.
 
Vernissage: Freitag, 07.07., 18.30 Uhr

Gespräch in der Ausstellung: Samstag, 08.07., 16.00
Der Fotograf Tobias Madörin im Gespräch mit Jonathan Steinberg, Autor des Bestsellers «Why Switzerland?», moderiert von Fanni Fetzer, Kuratorin
Mittwoch, 23.08., 18.00

Unterwegs mit der Kuratorin: Mittwoch, 23.08., 18 Uhr
Rundgang mit Fanni Fetzer in der Ausstellung Robert Zünd (1827-1909), Tobias Madörin (*1965). Bellevue

Sonntag, 16.07., 30.07., 13.08., 20.08., 11 Uhr: Öffentliche Führung

Mittwoch, 12.07., 19.07., 02.08., 09.08. , 18 Uhr: Öffentliche Führung

Bildlegende: Robert Zünd, Blick auf Luzern vom Stollberg, 1887, Öl auf Leinwand, 55.2 × 73.3 cm, Kunstmuseum Luzern