Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Di, 01. Mai 2018

17:30

Salon IDA

«Leben und Tod. Und Zombies. Arbeit, Konsum und Ausbeutung im Zombiefilm». Vortrag. Mit Florian Krautkrämer
Nylsuisseplatz 1
6020 Emmenbrücke
MI-SA 14-18 Uhr

EG, Raum 019
Seit gut 15 Jahren hat die Zombiewelle nahezu alle Bereiche der Popkultur fest in ihrem Griff: vom Film, über Computerspiele, Musik und Comics – alles ist zombiefiziert. Florian Krautkrämer spürt in dem Vortrag diesem Phänomen nach: was macht die Faszination untoten Lebens aus, woher kommt der Mythos und was für Ängste repräsentieren die Zombies? Ein Abend mit Zombiefilmen, Zombiemusik und Zombiecocktails.
Florian Krautkrämer leitet den Studienbereich IDA an der Hochschule Luzern, Design & Kunst. 2011 hat er das Buch «untot. Zombie Film Theorie» herausgegeben und das Thema seitdem in zahlreichen Aufsätzen, Radiofeatures und Vorträgen vor allem im Bezug auf die filmgeschichtliche Entwicklung und Metapher der Figur weiter entwickelt. Als Filmwissenschaftler forscht er außerdem zu Veränderungen im Dokumentar- und Amateurfilm.
Der interdisziplinäre Studienbereich IDA der Hochschule Luzern – Design & Kunst lädt zu den diesjährigen öffentlichen Gastreferaten ein. Im Rahmen des «Salon IDA» finden im April und Mai 2018 acht Veranstaltungen mit anschliessender Diskussion statt. Mehr unter: https://www.hslu.ch/de-ch/design-kunst/studium/studienuebergreifende-mod...

Eintrittspreis: 
frei