Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Sa, 14. Juni 2014

12:00 bis 22:00
St. Karliquai 7
6000 Luzern

Susanne Henning

«Leinwandkonflikte – Rahmendelikte». Einzelausstellung
079 392 66 00
St. Karliquai 7
6000 Luzern
DO–FR 15–18 Uhr, SA 11–16 Uhr

Susanne Henning zeigt grossformatige Leinwände, die sie während verschiedener Zeitspannen unterschiedlichen Umwelt- und Raumsituationen ausgesetzt hat.
Sie generiert dadurch Malereien, wo durch einen zeitlichen Prozess an vorbestimmten Orten wie einer Autowaschanlage, einer Spenglerei, im Fluss oder auf dem Waldboden durch Fremdeinwirkungen von Maschinen, Staub und Dreck, also quasi durch einen mechanischen Prozess, Bilder erzeugt werden.

Diese automatisch entstandenen Bilder erinnern ebenso an informelle Malerei als auch an die lange Tradition der Happenings als Kunstform.
Eine interessante, eindruckvolle Bildgruppe ist so entstanden und es wird sehr spannend sein, wie sich die Künstlerin in ihrem Werk weiterentwickeln wird.

Neben der Gruppe der Leinwände hat Susanne Henning eine Ateliersituation als 1 : 1 Wiedergabe ihres Arbeitsplatzes als Environment nachgebaut und zeigt als Abrundung ihrer Präsentation eine Gruppe von Modellen/Objekten, die die Erweiterung des klassischen Bildrahmens hin zu dreidimensionalen Bildobjekten zum Thema haben.