Sa, 02. November 2019

20:00
Brünigstr. 179
6060 Sarnen

Theater Sarnen

«Vrenelis Gärtli». Von Anita Augustin & Jonas Knecht nach Tim Krohn. Regie: Maria Gallati & Ursula Reiser
Brünigstr. 179
6060 Sarnen

Das „Vrenelisgärtli“ liegt am Glärnisch, südwestlich von Glarus.  Sagen erzählen vom Mädchen auf dem Gletscherfeld. Tim Krohn hat den Stoff 2007 in seinem Roman „Vrenelis Gärtli“ verarbeitet. 
 
„Vrenelis Gärtli“ erzählt die Geschichte vom Vreneli, das in der Abgeschiedenheit der Glarner Berge aufwächst. Seine Eltern sind Ausgestossene der Glarner Gesellschaft, und so ranken sich die wildesten Mythen um die Familie. Als die Mutter früh stirbt, spürt Vreneli, dass die Gerüchte vielleicht gar nicht so abwegig sind. Es flüchtet immer wieder in die „andere Welt“, verwandelt sich in einen Fuchs und streicht in dieser Gestalt über Berge und Felder. Es lernt zaubern und legt sich mit dem grossen Hexer an. Die Liebe führt es in die Welt der Künste, wo es erwachsen wird und sterben muss.... 
„Vrenelis Gärtli“ ist ein packendes Stück über den Umgang mit Schuld, Ausgrenzung und dem Anderssein.Ein Schweizer Stück mit einer starken Hauptfigur, vielfältigen Charakteren und eindringlicher Atmosphäre. 
 
Tim Krohn, geboren 1965 in Nordrhein-Westfalen, wuchs in Glarus auf und lebt heute als freier Schriftsteller in Santa Maria im Münstertal. Seine Romane „Quatemberkinder“ und „Vrenelis Gärtli“sind Kultbücher. Mit Büchern wie „Nachts in Vals“oder der Romanserie „Menschliche Regungen“erweist er sich immer wieder als einer der vielseitigsten und originellsten Autoren der Schweiz.
 
„Vrenelis Gärtli“ wird in einer raffinierten Mischung aus Mundart und Hochdeutsch erzählt. Die beiden Regisseurinnen Maria Gallati und Ursula Reiser wollen mit viel Reduktion und Vielschichtigkeit in den Zuschauern Bilder erzeugen, damit sie in die Sagenwelt eintauchen können. 
 
 
Die Live Musik wird von miRa Tre gespielt. Das Trio besteht aus den Berufsmusikern Karin Schulthess, Perkussion und Stimme, Hanspeter Muri, Bassklarinette und Klarinette sowie Katrin Wüthrich, Akkordeon und Stimme. Die Musik mit ihren Ecken und Kanten ist eng mit dem Spiel verbunden. Sie bereichert und vertieft die sagenhafte Stimmung von „Vrenelis Gärtli“. 

Eintrittspreis: 
20.00 CHF / 35.00 CHF