Coronavirus/COVID-19

Aufgrund der aktuellen Lage (Coronavirus/COVID-19) empfehlen wir, sich auf den jeweiligen Onlinepräsenzen der Veranstaltenden zu informieren, ob die Anlässe tatsächlich stattfinden

Fr, 27. Oktober 2017

20:00
Arsenalstr. 28
6010 Kriens

Wir&Co

«Foxfinder». Theater
041 318 00 40
Arsenalstr. 28
6010 Kriens

Weil ihr Hof mit der Ernte im Rückstand ist, gerät ein Ehepaar ins Visier des Foxfinders William. Im Auftrag des Staates quartiert er sich bei ihnen ein und unterzieht sie einer rigorosen Untersuchung. Es gilt herauszufinden, ob ein Fuchsbefall vorliegt, denn die Füchse sind die Feinde der Regierung und müssen eliminiert werden. Den Landwirten drohen Enteignung des Hofes und ein Leben als Fabrikarbeiter. Der Fanatismus des Foxfinders lässt die Dorfgemeinschaft implodieren, Misstrauen und Angst verwandeln Freundschaft in Verrat. Für Foxfinder! wurde die britische Autorin Dawn King mehrfach ausgezeichnet. Geschickt zeichnet King in ihrer dystopisch kafkaesken Parabel das Bild eines auf Angst setzenden Fundamentalismus, verpackt in grotesk-komische Situationen des alltäglichen Landlebens. In ihrem ersten Projekt stellte sich das Theaterkollektiv Wir&Co. der Herausforderung, einmal nicht die eigenen, sondern die Ideen anderer umzusetzen: Ein Schuljahr lang beschäftigte sich die G2H mit der Frage, wie ein Theaterstück nach ihren Vorstellungen aussehen sollte. In gemeinsamen Workshops mit den Künstlern von Wir&Co. philosophierten sie über Themen, die sie bewegen, tauchten ein in verschiedene Theatertexte und entschieden sich schliesslich für Kings Endzeitdrama. Die drei Künstlerinnen Anna Papst, Eva Welter und Anne Andresen formieren sich mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen mit partizipativen Theaterformen zu Wir&Co. Mit ihrem Konzept für die Bürgerbühne Baden gewannen die drei Frauen das Stipendium Szenotop! des Aargauer Kuratoriums. http://www.sudpol.ch/#31099

Eintrittspreis: 
CHF 15